Liesens’ Has’

Hat der Has’ den Furz gerochen,
hat sich Liesbeth schnell verkrochen.
O, wie schmeckt die Mutter Brust,
ist des Vaters Eier Frust.
Ei, was ist ein fein Gedicht,
riecht die Liesbeth fix erpicht:
Bratenduft, der is mir schnurz,
ess ich Has’ mit Eigenfurz.

(aus den Kommentaren zum vorherigen Gedicht)

Über dentaku

Softwareentwickler, Blogger, Betreiber von wazong!, wohnt in Stuttgart und im Internet.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.